Home

20. Februar 2017

Hauptmenü

 

Magazine

- MIDRANGE MAGAZIN

- Abonnementbestellung

Online-Services

Midrange Solution Finder

Fachbücher

Workshops

Archiv

Mediadaten

Kontakt

Impressum

Verbraucher-
informationen

 









 

 

App integriert abgekapselten Business-Bereich in iOS- und Android-Mobilgeräte

[[01.02.16]] +++ Meist sind im Geschäftsbereich auf mobilen Geräten persönliche und geschäftliche Daten zu finden – was Datenschützer nervös macht. Virtual Solutions hat nun eine App für iOS und Android entwickelt, die Geschäftsdaten abschottet. Dabei greift der Benutzer auf seine E-Mails, Kontakte und Dokumente in einem verschlüsselten Bereich zu. Verwaltet wird SecurePIM über die unternehmensüblichen Mobilmanagementsysteme. Von der Security-App existiert auch eine gehärtete Version für iPhone und iPad, die in Behörden zugelassen ist.

Virtual Solution bündelt mit der Security-App SecurePIM Technologien zur Verschlüsselung und Authentifizierung sowie des Nachweises der Identität, sodass der breite Einsatz in Unternehmen, Behörden oder Organisationen in der Praxis durchführbar wird. Die App SecurePIM ermöglicht eine saubere Trennung von persönlichen und geschäftlichen Daten. Innerhalb des verschlüsselten Bereichs ("Container") stehen zahlreiche Business-Funktionen, wie E-Mails, Kontakte, Dokumente, Kalender oder Notizen, zur Verfügung. Im Unternehmen oder der Organisation kann SecurePIM sowohl über das Mobile-Application-Management-Portal (MAM), als auch über ein Mobile-Device-Management-System (MDM) verwaltet werden.

Für die Konfiguration der Sicherheitsrichtlinien ist die IT-Abteilung zuständig, der Nutzer kann lediglich die vom Unternehmen freigegebenen Einstellungen ändern. Dabei bleiben die Daten immer in der Hoheit des Unternehmens oder der Behörde und werden nicht über Drittserver oder gar Offshore umgeleitet.

Neben der Verschlüsselung direkt auf dem Endgerät kann optional eine Smartcard eingesetzt werden. Diese bietet zusätzliche Sicherheit, da sie ein in sich geschlossenes Sicherheitssystem darstellt – alle privaten Schlüssel und Zertifikate werden ebenfalls physisch auf dieser Karte gespeichert.

Nicht nur Angestellte setzen immer häufiger auf mobile Geräte, Politiker und hohe Beamte gehören ebenfalls zur typischen Nutzergruppe. In einem gemeinsamen Projekt mit Vertriebspartner Computacenter wurde die App für iOS-Endgeräte wie iPhone und iPad speziell für Behörden entwickelt. Die gehärtete Version ist, unter obligatorischem Einsatz einer Smartcard, bisher die einzige vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zugelassene iOS-Lösung. Mitarbeiter in Regierungen oder Organisationen können demnach auch eingestufte Informationen des Geheimhaltungsgrades "National VS – Nur für den Dienstgebrauch" auf ihrem iPhone oder iPad verarbeiten und übertragen.

Auch auf Bundesebene ist geplant, die App einzusetzen: die Ministerien für Verkehr und Infrastruktur, Arbeit und Soziales sowie Bildung und Forschung wollen die vom BSI zugelassene Variante in einem Pilotprojekt testen. Insbesondere mit Blick auf das Thema Spionage bietet die App einen entscheidenden Vorteil: Dank der zusätzlichen Absicherung durch eine Smartcard können sicherheitsrelevante Daten und Prozesse vom amerikanischen Betriebssystem durch die Intelligenz auf der deutschen Smartcard auch sauber vom iOS abgekapselt werden.

Hier geht’s zu Virtual Solution



Wollen Sie diese News jemandem anderen zuschicken?
Dann füllen Sie unten die Angaben aus und klicken anschließend auf "Senden".


Absender (E-Mail Adresse): 
Empfänger (E-Mail Adresse): 
Kommentar: 
 


 

Weitere Meldungen

» IBM bekämpft Cyber-Bedrohungen gezielt mit kognitiven Technologien

» WS Datenservice: „Managed Services erlauben Konzentration auf das Kerngeschäft“

» Vision Solutions gibt Double-Take Software an Backup-Experten Carbonite ab

» ams.group: CeBIT 2017 - Servicemanagement in Echtzeit

» Cancom schneidet beim Security Vendor Benchmark von Experton gut ab

» Warum Virenschutz für IBM i doch sinnvoll ist

» Kienbaum-Studie Recruiting: Digitale Bewerbungskanäle liegen im Trend

» IBM treibt IoT-Projekte mit Visa, Bosch und dem Watson-IoT-Hauptsitz voran

» Buchhaltungssoftware kann so einfach sein

» All for One Steeb liefert Digitalisierungsinfos über einen Content Hub

» WebCast: 7 Punkte, die Sie beim Umstieg auf Enterprise Agile beachten sollten

» ILT und Viadesk bringen E-Learning mit passgenauen Inhalten auf Plattform

» SVT-Gruppe integriert Unternehmensabläufe über Godesys ifax 10

» Alles wieder gut: directsync4i heilt Fehler

» Conrad Electronic richtet Serviceplattform für professionellen 3D-Druck ein

» CeBIT 2017: Künstliche Intelligenz im Marketing nutzen

» PCS reduziert die Leistungsaufnahme beim Zutrittskontrollmanager

» IBM Machine Learning für Mainframes kommt auch für Power Systems

» Version Controlling für IBM i – GIT on i – Workshop

» Online Software erweitert digitales Regal mit zeitgemäßen Designelementen

» TÜV Rheinland prüft Firmenrechenzentren nach DIN EN 50600

Aktuelle Ausgabe

 

MIDRANGE MAGAZIN















 

 

Zum Seitenanfang

© 2015 | ITP VERLAG GmbH | Alle Rechte vorbehalten.

Home | Kontakt