Home

27. September 2016

Hauptmenü

 

Magazine

- MIDRANGE MAGAZIN

- Abonnementbestellung

Online-Services

Midrange Solution Finder

Fachbücher

Workshops

Archiv

Mediadaten

Kontakt

Impressum

Verbraucher-
informationen

 









 

 

IDC sieht Schneider Electric beim Infrastrukturmanagement im Spitzenfeld

[[21.12.15]] +++ Bei der Verwaltung eines Rechenzentrums zählt Beweglichkeit in kritischen Situationen. Da hilft maßgeblich eine integrierte Software-Suite für das Data Center Infrastructure Management (DCIM). Das Analystenhaus IDC hat in einem Bericht die DCIM-Anbieter analysiert und führt hier Schneider Electric als führenden Anbieter („Leader“) . Die Infrastrukturmanagementlösung Struxureware for Datacenters biete Managern eine Sicht „auf alle Aspekte der physischen Infrastruktur von Rechenzentren“. Auch Gartner hat Schneider Electric für seine Software ausgezeichnet.

Der Bericht „IDC Marketscape: Weltweite Analyse von Anbietern von Data Center Infrastructure Management Lösungen“ beleuchtet die aktuelle Lage und den Zuschnitt des sich schnell verändernden DCIM-Marktes. Schneider Electric wird von IDC in der höchsten Kategorie eingestuft. Der IDC Marketscape basiert auf Verkäuferumfragen und -interviews sowie Feedback von Nutzern. Außerdem werden die aktuellen Fähigkeiten und Strategien von Anbietern zueinander und in Relation zu 30 weiteren Faktoren untersucht. Schneider Electric sieht die erneute Auszeichnung als Bestätigung für die Effizienz und Anpassungsfähigkeit seiner Lösung – Faktoren, die benötigt werden, um den Umsatz anzukurbeln und das Geschäft voranzubringen.


„Als globaler Anbieter für Energiemanagement und Datacenter-Lösungen hat Schneider Electric eine breite Basis für seine DCIM-Software StruxureWare for Data Centers aufgebaut“, so die IDC-Berater. „Die weltweite Präsenz des Unternehmens und die Stellung beim Entwurf, Betriebsaufbau sowie Verwaltung von Rechenzentren machen StruxureWare zu einem idealen Partner bei der Erweiterung von Anlagen und Power-Management-Funktionen.“


„Das immense Wachstum der Datenmengen, das durch das Internet der Dinge und unsere zunehmend digitale Welt angetrieben wird, verlangt einem Data Center alles ab. So werden Rechenzentren zum Haupttreiber des Geschäfts. DCIM gibt IT- und Facility-Managern die notwendigen Informationen an die Hand, um in kritischen Situationen beweglich agieren und fundierte Entscheidungen treffen zu können“, meint Soeren Brogaard Jensen, Vice President bei Schneider Electric. „Die Einordnung von Struxureware for Data Centers im IDC Marketscape für DCIM hebt unsere Fähigkeit hervor, Nutzer mit einer Analyseplattform zu versorgen, die ihr Geschäft durch ein Software-definiertes Data Center verbinden wollen.“


Die DCIM-Lösung von Schneider Electric liefert die Schlüsselfähigkeiten für ein vorausschauendes, IT-gestütztes Data Center. Laut IDC bietet sie Managern eine Sicht auf alle Aspekte der physischen Infrastruktur von Rechenzentren. Die integrierte Management-Software-Suite ermöglicht so Datenerfassung, Überwachung und Automatisierung in Echtzeit.


Planungs- und Implementierungsfunktionen erlauben zudem einen Überblick über alle unternehmenskritischen physischen Systeme. So wird das Data Center von einer Kostenstelle zu einem Treiber des Geschäfts. Der Report hebt auch die Fähigkeit von Schneider Electric hervor, ähnliche Verkaufsmodelle bei Wettbewerbern zu beeinflussen, und identifiziert die weltweiten Services des Unternehmens als Stärke.


Hier geht’s zu Schneider Electric



Wollen Sie diese News jemandem anderen zuschicken?
Dann füllen Sie unten die Angaben aus und klicken anschließend auf "Senden".


Absender (E-Mail Adresse): 
Empfänger (E-Mail Adresse): 
Kommentar: 
 


 

Weitere Meldungen

» DSAG formuliert Anforderung an SAP für die laufende Business Transformation

» SpoolMaster 6.1 steht zum Download bereit!

» IBM weitet Enterprise-Mobility-Management geografisch und funktional aus

» SAP erleichtert die SAP-HANA-Anwendungsentwicklung

» Systemcrash heute, 16:32 Uhr: Schon überlegt, was dann alles weg ist?

» IBM Power Systems bekommt mehr Auswahl bei der Hadoop-Distribution

» Kentix koppelt Doorlock-Zugriffssystem mit Videoaufzeichnung

» WebCast: Sicherheit und Transaktionen auf IBM i

» Airlock räumt mit typischen Fehlannahmen bei Webanwendungen auf

» In eigener Sache: Richtigstellung

» Workshop: Open Source und IBM i

» Mymuesli harmonisiert Prozesse mit dem GUS-ERP-System

» Consols Informationssicherheitsmanagement ist TÜV-Süd-geprüft

» POW3R in Mannheim am 21./22.11.2016

» Kaspersky erhöht Schutz von Kleinunternehmen vor Krypto-Malware-Attacke

» Technogroup sichert bei Trixie die Verfügbarkeit des ERP-Systems ab

» IBM i -Workshops: RPG heute - WebProgrammierung / Open-Source / V7R3

» EU-Datenschutz-Grundverordnung räumt Firmen Meldefrist von 72 Stunden ein

» Bayerische Kommune modernisiert mit Thin Clients

Aktuelle Ausgabe

 

MIDRANGE MAGAZIN















 

 

Zum Seitenanfang

© 2015 | ITP VERLAG GmbH | Alle Rechte vorbehalten.

Home | Kontakt