Home

24. Mai 2017

Hauptmenü

 

Magazine

- MIDRANGE MAGAZIN

- Abonnementbestellung

Online-Services

Midrange Solution Finder

Fachbücher

Workshops

Archiv

Mediadaten

Kontakt

Impressum

Verbraucher-
informationen

 









 

 

Frosta erleichtert Kommunikation mit Lieferanten durch Comarch EDI

[[11.01.16]] +++ Dem europaweit agierenden Tiefkühlprodukt-Hersteller Frosta liefern viele Firmen zu. Gerade bei den kleineren Lieferanten wurden Bestellungen per Telefon aufgegeben, auch Prüfprozesse und Belegaustausch waren komplex. Nun hat die Frosta AG diesen Prozess geglättet: Mit der Einführung von Comarch EDI werden Kommunikation und Transaktionen über eine Cloud-basierte B2B-Plattform und ein Lieferantenportal abgewickelt. Durch die Einbindung in die Frosta-IT-Umgebung herrscht mehr Klarheit bei Bestellungen, die Kreditorenbuchhaltung profitiert und der EDI-Belegaustausch verbessert auch die Nutzbarkeit der betriebswirtschaftlichen Systeme.

Mit 1.500 Mitarbeiter ist Frosta ein führender Spezialist für die Herstellung und den Handel mit Tiefkühlprodukten in Europa. Das Unternehmen war auf der Suche nach einer Lösung zur elektronischen Anbindung kleiner Lieferanten. „Mit Comarch EDI haben wir nun ein Lieferantenportal im Einsatz, das flexibel und schnell für die optimale Anbindung der Lieferanten verfügbar war“, berichtet Robert Blasig, Leiter IT bei Frosta.


Die Gesamtlösung umfasst sowohl eine direkte Anbindung der Lieferanten als auch ein Lieferantenportal. Beide Lösungen sind in die Frosta-Systemlandschaft integriert. Comarch EDI ermöglicht eine automatisierte Übergabe der Rechnungsbelege als EDI-Datensatz sowie visueller Belege zu Prozessierung innerhalb der Kreditorenbuchhaltung nach individuellen Kundenvorgaben.


Dabei werden alle Serviceleistungen für Frosta-Lieferanten zur Nutzung der EDI-Anbindung übernommen. Somit können auch kleine Waren- und Dienstleistungspartner einfach in den elektronischen Belegaustausch eingebunden werden. Frosta hat so eine vollständige, elektronische Automatisierung des E-Invoicing von der Erzeugung der Rechnung beim Lieferanten bis hin zum Prüfprozess innerhalb der Kreditorenbuchhaltung erreicht.


Gerade auch kleinere Lieferanten profitieren von der neuen EDI-Lösung bei Frosta. So wurden die Unabwägbarkeiten beseitigt, die bei den teilweise telefonisch durchgeführten Bestellvorgängen bei Waren-, und Dienstleistungslieferanten auftreten konnten. Vor der Einführung konnten zudem vorhandene Prüfprozesse in der Kreditorenbuchhaltung nicht einheitlich angewendet werden und wurden verkompliziert.


Durch den automatisierten, einheitlichen, zentral strukturierten EDI-Belegaustausch wurde auch die Nutzbarkeit nachgelagerter Systeme nachhaltig gestärkt. Nun steht die Aufschaltung einer maximalen Anzahl von Lieferanten auf das Frosta-Lieferantenportal an.


Hier geht’s zu Comarch



Wollen Sie diese News jemandem anderen zuschicken?
Dann füllen Sie unten die Angaben aus und klicken anschließend auf "Senden".


Absender (E-Mail Adresse): 
Empfänger (E-Mail Adresse): 
Kommentar: 
 


 

Weitere Meldungen

» IBM/Nutanix: Schlüsselfertige hyperkonvergente Lösung für kritische Workloads

» Hochverfügbarkeit? Fünf triftige Gründe für genau diese Lösung

» SAP erleichtert mit Multi-Cloud-Umgebung die Anwendungsentwicklung

» WebCast: „IBM i und der digitale Wandel: Bereit für die Zukunft“ am 31.5.2017

» IBM i-Anwendervereinigung Common startet Aktion "POWER-Cooking"

» DSAG sieht SAP-Statement zur indirekten Softwarenutzung kritisch

» WebCast: Business-Continuity-Konzepte für IBM i

» Igels stärkste Thin Clients arbeiten auch mit Windows 10 IoT Enterprise

» Content-Managementplattform von Celum steuert die Inhalte-Zweitverwertung

» IBM i Entwicklertage 2017

» Gegen Cyber-Kriminalität hilft nur Technik und Mitarbeitertraining

» K&P Computer bietet IT-Wartungsdienstleistungen global an

» Wien - IBM i Workshops: RPG, Version-Controlling, iAccess-Familie

» Agenda-Personalwesenlösung für KMUs informiert per Personalportal

» Pauly spricht Zielgruppen durch Schnittstelle CRM/E-Mail-Marketing an

» POW3R: 27. & 28. Juni in Köln – einfach. digital. agil

» Digitale Arbeitswelt besitzt im Mittelstand hohe Priorität

» Vedes spart mit Zahlungsavise-Automation 80 Prozent Bearbeitungszeit

» IBMs Quantenprozessor-Prototypen werden immer rechenstärker

Aktuelle Ausgabe

 

MIDRANGE MAGAZIN















 

 

Zum Seitenanfang

© 2015 | ITP VERLAG GmbH | Alle Rechte vorbehalten.

Home | Kontakt