Home

20. Februar 2017

Hauptmenü

 

Magazine

- MIDRANGE MAGAZIN

- Abonnementbestellung

Online-Services

Midrange Solution Finder

Fachbücher

Workshops

Archiv

Mediadaten

Kontakt

Impressum

Verbraucher-
informationen

 









 

 

Firmen vernachlässigen bei digitaler Transformation die Testing-Strategie

[[21.12.15]] +++ Hinsichtlich einer digitalen Testing-Strategie klafft bei europäischen Unternehmen eine gewaltige Lücke. Nach einer Studie von Pierre Audoin Consultants (PAC) haben 82 Prozent der Unternehmen in Europa keine Testing-Strategie für ihre digitalen Anwendungen entwickelt oder implementiert – nur 18 Prozent haben ihre Hausaufgaben gemacht. So braucht es beispielsweise angesichts der Integration von digitalen Services in bestehende Applikationen auch eine Entwicklung einheitlicher Testing-Ansätze über verschiedene Plattformen hinweg.

„Die Studie gezeigt, dass sich die digitale Agenda stark auf die Testing-Strategien vieler europäischer Unternehmen auswirkt. Testing rückt näher an das Business und drängt zur Nutzung anderer Tools, Methoden und Partner. Außerdem zwingt die Digitalisierung das Business zu schnelleren Veränderungen“, erklärt Nick Mayes, Principal Analyst bei PAC.


Die Studie „Digital Testing in Europe: Strategies, Challenges & Measuring Success” wurde von Accenture beauftragt und verdeutlicht, wie sehr die digitale Disruption Unternehmen dazu zwingt, ihre Testing-Ansätze neu zu definieren. Noch fehlt vielen allerdings eine klare Vorstellung, welche Testing-Strategie sie verfolgen wollen. „Ohne ganzheitliche Testing-Strategie für die digitale Welt könnten Unternehmen bei einem kaum zu verwaltenden, unsystematischen Ansatz enden, der ihren Geschäften schadet”, sagt Matthias Rasking, Leiter der europäischen und südamerikanischen Testing-Aktivitäten von Accenture.


Aufgrund der Studienergebnisse sollten Unternehmen ihre Vorbereitungen für die Digitalisierung prüfen: Ist eine umfassende Testing-Strategie vorhanden, sind ausreichende Investitionen in Prozesse, Tools und Fachkräfte getätigt, die sich um die Widerstandsfähigkeit von Applikationen und Sicherheitslücken kümmern können?


Die wichtigsten Ergebnisse der Untersuchung:

  • Digitalisierung nimmt zu: Mehr als drei Viertel der befragten Unternehmen bestätigen, dass der Ausbau ihrer digitalen Präsenz in den nächsten zwei Jahren für die IT oberste Priorität genießt. Das kann sich sehr deutlich auf Testing und Qualitätsmanagement auswirken. Die größten Herausforderungen sind die Integration neuer digitaler Services in bestehende Applikationen sowie die Entwicklung einheitlicher Testing-Ansätze über verschiedene Plattformen hinweg.
  • Quality is King: Beim Testen digitaler und herkömmlicher Applikationen bleibt Qualität das wichtigste Ziel. Dabei wird immer größerer Wert auf die Qualität durchgängiger Geschäftsprozesse gelegt, das Zusammenspiel digitaler Anwendungen mit bestehenden Anwendungen wird immer wichtiger.
  • Budget-Druck hält an: Mehr als 85 Prozent der befragten Unternehmen rechnen mit Ausgabenbeschränkungen für ihre Testing-Teams. Gleichzeitig gehen sie davon aus, enger mit den Geschäftsverantwortlichen zusammenzuarbeiten.
  • Testing-Prioritäten sind klar: Funktionale und Sicherheitstests stehen für mehr als 90 Prozent der Unternehmen auf der Prioritätenliste ganz oben, wenn es um ihre digitalen Testing-Strategien geht.
  • Die meisten Unternehmen nutzen heute ein Flickwerk verschiedener Testing-Ansätze: Die Mehrzahl der Unternehmen nutzt für das Digital Testing heute verschiedene Tools (von Eigenentwicklungen über open source bis hin zu kommerziellen Werkzeugen) und Ansätze (Virtualisierung, Testen in Produktion, Simulation). Darüber hinaus nutzen mehr als 60 Prozent der Unternehmen das gleiche Team, um ihre digitalen Services und bestehenden Applikationen zu testen.

„Social, Mobile, Analytics, Cloud und zunehmend das Internet der Dinge machen eine Neudefinition der bestehenden Testing-Strategien notwendig. Nur die Kapazitäten auszuweiten, reicht nicht aus“, sagt Matthias Rasking. „Unternehmen müssen verbesserte Prozesse und Tools entwickeln sowie Spezialisten finden, um ihre digitalen Applikationen zu testen, die Performance zu überwachen und die Sicherheit ihrer gesamten IT-Plattform zu gewährleisten. Unternehmen, die diese Auswirkungen verstehen und ihre Testing-Strategien vorausschauend transformieren und in Richtung ganzheitliche Qualität erweitern, sind am besten auf die Digitalisierung vorbereitet.“


Hier geht’s zu Accenture



Wollen Sie diese News jemandem anderen zuschicken?
Dann füllen Sie unten die Angaben aus und klicken anschließend auf "Senden".


Absender (E-Mail Adresse): 
Empfänger (E-Mail Adresse): 
Kommentar: 
 


 

Weitere Meldungen

» IBM bekämpft Cyber-Bedrohungen gezielt mit kognitiven Technologien

» WS Datenservice: „Managed Services erlauben Konzentration auf das Kerngeschäft“

» Vision Solutions gibt Double-Take Software an Backup-Experten Carbonite ab

» ams.group: CeBIT 2017 - Servicemanagement in Echtzeit

» Cancom schneidet beim Security Vendor Benchmark von Experton gut ab

» Warum Virenschutz für IBM i doch sinnvoll ist

» Kienbaum-Studie Recruiting: Digitale Bewerbungskanäle liegen im Trend

» IBM treibt IoT-Projekte mit Visa, Bosch und dem Watson-IoT-Hauptsitz voran

» Buchhaltungssoftware kann so einfach sein

» All for One Steeb liefert Digitalisierungsinfos über einen Content Hub

» WebCast: 7 Punkte, die Sie beim Umstieg auf Enterprise Agile beachten sollten

» ILT und Viadesk bringen E-Learning mit passgenauen Inhalten auf Plattform

» SVT-Gruppe integriert Unternehmensabläufe über Godesys ifax 10

» Alles wieder gut: directsync4i heilt Fehler

» Conrad Electronic richtet Serviceplattform für professionellen 3D-Druck ein

» CeBIT 2017: Künstliche Intelligenz im Marketing nutzen

» PCS reduziert die Leistungsaufnahme beim Zutrittskontrollmanager

» IBM Machine Learning für Mainframes kommt auch für Power Systems

» Version Controlling für IBM i – GIT on i – Workshop

» Online Software erweitert digitales Regal mit zeitgemäßen Designelementen

» TÜV Rheinland prüft Firmenrechenzentren nach DIN EN 50600

Aktuelle Ausgabe

 

MIDRANGE MAGAZIN















 

 

Zum Seitenanfang

© 2015 | ITP VERLAG GmbH | Alle Rechte vorbehalten.

Home | Kontakt