Home

25. Juni 2017

Hauptmenü

 

Magazine

- MIDRANGE MAGAZIN

- Abonnementbestellung

Online-Services

Midrange Solution Finder

Fachbücher

Workshops

Archiv

Mediadaten

Kontakt

Impressum

Verbraucher-
informationen

 









 

 

Entwicklung von Mobile- und Cloud-Anwendungen wird leichter

[[17.06.13]] +++ IBM treibt mit Initiativen im Bereich Mobile- und Cloud-Computing die Verbesserung der Anwendungsentwicklung voran. Mit der Erweiterung der SmartCloud- und MobileFirst-Werkzeuge für Softwareentwicklung werden das Testen und das Bereitstellen der Lösungen für Unternehmen effizienter.

Damit Unternehmen Mobile-und Cloud-Software schneller und häufiger aktualisiert bereitstellen können, hat IBM die DevOps-Strategie entwickelt. DevOps integriert Kultur, Prozesse sowie Tools eines Unternehmens und deckt den gesamten Lebenszyklus von der Planung und Erstellung bis zu Bereitstellung und Rückmeldungen ab. DevOps soll so die kontinuierliche Softwarebereitstellung sicherstellen. Mit dem Portfolio wird der gesamte Lebenszyklus der Softwareentwicklung mit einem gemeinsamen Konzept adressiert.

Um Wertschöpfungsmöglichkeiten in Unternehmen mit Big Data Analytics und Social Business zu verbessern, optimieren unterstützen drei Cloud-Angebote die Entwicklungs- und Testphasen des Lebenszyklus. Die Log-Analyse in IBM SmartCloud Analytics liefert Entwicklern Erkenntnisse aus den Terabytes an unstrukturierten Daten, die von der IT- Infrastruktur und Anwendungen erzeugt werden. Das Werkzeug IBM SmartCloud Monitoring Application Insight hilft, die Echtzeit-Performance und Verfügbarkeit von Applikationen zu überwachen, die in einer Cloud gehostet werden. Und mit den Expanded IBM SmartCloud Application Services können Entwickler Anwendungen implementieren und verwalten, die in der Sprache PHP geschrieben sind mit Zend Server 6.

„Software ist der unsichtbare Faden, der die Transformationen in Unternehmen aller Branchen und Größen antreibt", erklärt Kristof Kloeckner, General Manager IBM Rational Software. „In dem Maß, wie Organisationen und die dynamischen Märkte, in denen sie geschäftlich tätig sind, komplexer geworden sind, ist es für sie zunehmend wichtiger, dass sie einen DevOps-Ansatz verfolgen, um kontinuierlich die Bereitstellung softwaregetriebener Innovationen für ihre Kunden voranzubringen."

Auch die Mobile-Strategie IBM MobileFirst für den vereinfachten und beschleunigten Einsatz von Mobile-Computing profitiert. Zu den neuen Angeboten, die Unternehmen Zeit und Geld bei der Entwicklung und Erprobung von Anwendungen in den Phasen des DevOps-Lebenszyklus sparen können, gehört die IBM Rational Test Workbench. Mit ihr erfassen Entwickler und Tester Testszenarien, modifizieren sie und werten sie aus, um die Hunderte bis Tausende von Tests zu automatisieren, die jedes Modell eines Mobilgeräts durchlaufen muss. Sie können nun auch Teile der Anwendung virtualisieren, die noch nicht fertiggestellt sind, um früher im Prozess zu testen. Und IBM Worklight & IBM SmartCloud Application Services sind ein kostenfreies Schnupper-Angebot, mit dem Entwickler Anwendungen in der IBM SmartCloud mit IBM Worklight-Technologie erstellen und bereitstellen.

Um die globale Entwicklungs-Community zu unterstützen, weitet IBM zudem developerWorks aus: Zu den neuen Sites im developerWorks-Netzwerk gehören Mobile, Cloud, Big Data, WebSphere Application Development und die developerWorks Labs. Die Labs öffnen Entwicklern frühzeitig den Zugang zu Technologien, Produkten und offenen Standards für Mobile- und Cloud-Entwicklung.

Bis Ende 2015 will IBM mit Cloud-Services weltweit sieben Milliarden US-Dollar Umsatz erwirtschaften. Deshalb hat IBM jetzt das internationale Unternehmen SoftLayer Technologies Inc. übernommen, das Cloud-Infrastrukturen anbietet. Es betreut global rund 21.000 Kunden und betreibt für seine Cloud-Infrastrukturservices 13 Rechenzentren in Europa, den USA und Asien. Die Übernahme wertet IBM als ein Meilenstein beim Ausbau des eigenen IBM SmartCloud-Portfolios und Stärkung der Position führender Cloud-Anbieter.

Hier geht’s zu IBMs Cloud-Angeboten

Hier finden sich Illustrationen zur Bedeutung von DevOps



Wollen Sie diese News jemandem anderen zuschicken?
Dann füllen Sie unten die Angaben aus und klicken anschließend auf "Senden".


Absender (E-Mail Adresse): 
Empfänger (E-Mail Adresse): 
Kommentar: 
 


 

Weitere Meldungen

» IBM-Service Cloud Identity Connect managt Identitäten in der hybriden Cloud

» ams.Solution: Flexibles Projektmanagement im kundenspezifischen Anlagenbau

» GPS hat ERP-Systeme auf Tauglichkeit im Industrie-4.0-Kontext geprüft

» SpoolMaster ist auch Datenbank-Master

» Toolmaker auf der Common-i-Fachtagung POW3R

» PDF erstellen - ohne Spool, radikal einfach

» Realtime verbessert Einführung und Redesign von SAP-Berechtigungsrollen

» WebCast: Business-Continuity-Konzepte für IBM i

» Time4you fördert mobiles Lernen mit einer nativen ITB-Server-App

» Webinar: Security-Strategien für mobile Mitarbeit und Industrie 4.0 am 27. Juni 2017

» Consol empfiehlt für Big-Data-Projekte ein dreistufiges Vorgehen

» Baumarkt direkt und Exotic-Importz arbeiten mit Comarch ERP

» POW3R: 27. & 28. Juni in Köln -einfach. digital. agil

» xECM-Template von B&IT vereinfacht SAP-ECM-Integration

» Interflex-Zeiterfassung erhöht mit individuellem Dashboard Benutzerakzeptanz

» Wien - IBM i Workshops: RPG, Version-Controlling, iAccess-Familie

» Experton bescheinigt dem deutschen Social-Collaboration-Markt Dynamik

» Datacenter-Symposium, Köln, 29. Juni 2017

» Actifio gibt Ratschläge für den Notfallplan einer Disaster-Recovery

» Klingspor-Gruppe spart mit KGS-SAP-Archivierung Lizenzen ein

Aktuelle Ausgabe

 

MIDRANGE MAGAZIN















 

 

Zum Seitenanfang

© 2015 | ITP VERLAG GmbH | Alle Rechte vorbehalten.

Home | Kontakt