Home

27. April 2017

Hauptmenü

 

Magazine

- MIDRANGE MAGAZIN

- Abonnementbestellung

Online-Services

Midrange Solution Finder

Fachbücher

Workshops

Archiv

Mediadaten

Kontakt

Impressum

Verbraucher-
informationen

 









 

 



 

 

Digitalisierung verstärkt die Arbeitsbelastung für Mitarbeiter

 

[[24.04.17]] +++ Durch die Digitalisierung verändert sich die Arbeitswelt – Heraus- und Anforderungen sowie das Arbeitstempo steigen. Ein typisches Phänomen sind viele E-Mails, Anrufe und Unterbrechungen durch Ansprachen im Laufe des Arbeitstages, die Mitarbeiter aus der Kerntätigkeit reißen und damit ineffizienter machen. Gegen die steigende Arbeitsbelastung und Überforderung kann sich der Arbeitnehmer nur begrenzt selbst helfen, erklärt Consuela Utsch, Geschäftsführerin der Acuroc GmbH, die Unternehmen in der Pflicht sieht: "Sie müssen Mitarbeiter unterstützen und den Stress im Arbeitsalltag so gering wie möglich halten. Und dafür muss die Führungsetage ihre Strukturen und Regeln an die Zeiten der Digitalisierung anpassen." [weiter]

 

 

 

Sprachgesteuerte Kommissionierlösung senkt Fehlerquote auf null

 

[[24.04.17]] +++ Beim Büromöbelhersteller Assmann suchen Kommissonierer in zwei Schichten Einzelteile für die Montagelinien zusammen. Um den Prozess fehlerfreier und schneller zu gestalten, hat das Unternehmen die sprachgesteuerte Lösung Zetesmedea Voice eingeführt. Das hat sich gelohnt: Die Kommissionierleistung stieg um rund 20 Prozent von 120 auf 143 Picks pro Stunde, die Fehlerquote ist auf null gesunken. Angebunden wurde das System an das bei Assmann eingesetzte Fertigungsleitsystem Profil Systems. Investiert werden musste zusätzlich in sieben Terminals und 15 Headsets. Assmann kann das leicht verschmerzen: In weniger als zwei Jahren wurde der Return on Investment erreicht. [weiter]

 

 

 

Ethernet-basiertes IT-Überwachungssystem von Didactum ist SNMP-kompatibel

 

[[24.04.17]] +++ Infrastrukturen wie EDV- oder Serverraum, ITK-Anlagen, Produktion und Logistik sind empfindlich gegenüber Umwelteinflüssen wie hohen Temperaturen oder Feuchtigkeit. Didactum hat eine Remote-IT-Monitoring-Lösung für Administratoren und IT-Manager konzipiert, die Ethernet-basiert Umweltfaktoren in den Umgebungen misst und überwacht. An das Überwachungssystem 500 II werden Sensoren für die vernetzte Umgebungs-, Sicherheits- oder Spannungsüberwachung angeschlossen. Treten kritische Ereignisse ein, wird eine Alarmierung ausgelöst. Das 500 II-Monitoring-System lässt sich in klassische Netzwerkmanagement-Systeme oder SNMP-Tools (Simple Network Management Protocol) einbinden. [weiter]

 

 

 

Rechtssicherer Firmenstempel erhöht Automation von Dokumentenprozessen

 

[[24.04.17]] +++ Das elektronische Siegel beschleunigt digitale Dokumentenprozesse und hilft, das Papieraufkommen einzuschränken. Erforderlich sind dafür neben der Signatursoftware eine Siegelkarte und ein Kartenleser. So lassen sich Papierarchive und die Eingangspost europäisch rechtsverbindlich digitalisieren oder es werden digitale Dokumente wie Bescheide, Zeugnisse, Rechnungen und Kontoauszüge mit dem Integritätsschutz versehen. Secrypt hat für die Siegelerzeugung nach der europäischen Signaturverordnung eIDAS Out-of-the-box-Softwarelösungen entwickelt, anhand derer sich verdeutlichen lässt, wie das Ganze funktioniert. [weiter]

 

 

 

Authentifizierungslösung von Appsphere basiert auf RFID-Karte

 

[[24.04.17]] +++ In bestimmten Arbeitsumgebungen teilen sich Mitarbeiter ein Endgerät oder ein Mitarbeiter wechselt zwischen mehreren Systemen. Um hier Datensicherheit zu gewährleisten, muss eine Authentifizierungslösung einfach bedienbar sein, sonst entsteht Unmut. Bei der Lösung „Smartlogin“ von Appsphere erhalten Mitarbeiter eine eigene Zugangskarte auf RFID-Basis (Radio Frequency Identification) und melden sich so mit persönlichen Zugangsdaten an verschiedenen Endgeräten an. Allerdings muss der Benutzer bei der ersten Anmeldung seinen Benutzernamen, ein Passwort und einen individuellen PIN-Code eingeben – ab dann erfolgt die Authentifizierung automatisch. [weiter]

 

 

 

Gesetz ändert Beauftragung von Zeitarbeit und externer Dienstleistungen

 

[[24.04.17]] +++ Angesichts des Fachkräftemangels und schwer planbarer Wirtschaftszyklen sind externe Fachkräfte für viele Unternehmen enorm wichtig geworden. Zum April 2017 hat nun das „Gesetz zur Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes und anderer Gesetze“ die Bedingungen für die Zeitarbeit und die Beauftragung von externen Dienstleistungen geändert. Auftraggeber können nach einem Whitepaper von Lünendonk & Hossenfelder in Zusammenarbeit mit SAP Fieldglass durch Fragenkataloge für die Beauftragung mehr Transparenz in den Vergabeprozess bringen, was auch die Compliance-Fähigkeit verbessert. Das kostenlose Whitepaper erläutert die Auswirkungen, die sich durch die Gesetzesänderung ergeben. [weiter]

 

 

 

Fundbüro erleichtert Wiederfinden durch eine automatische Bilderkennung

 

[[24.04.17]] +++ Über den Onlinedienst Zentrales Fundbüro der Getsteroo GmbH aus Frankfurt am Main lässt sich Verlorenes, Gestohlenes und Entlaufenes wiederfinden, außerdem können Fundsachen eingestellt werden. Nun wird die Cloud-Software mit einer automatischen Bilderkennung beschleunigt: Fundsachen werden über ein Foto in die Datenbank eingetragen und automatisch mit Suchanfragen abgeglichen. Das selbstlernende System übernimmt die Katalogisierung und vermerkt Art und Farbe des Gegenstandes, die Fundstelle sowie Marken und Seriennummern. Die automatische Bilderkennung für Lost and Found wird als Funktion Nutzern der Behörden- und Unternehmenslösung sowie Privatnutzern der Metasuchmaschine zur Verfügung gestellt. [weiter]

 

 

 

Stiftung verwaltet ihre Auslandsbüros mit Rechnungswesen von Wilken

 

[[24.04.17]] +++ Die Hanns-Seidel-Stiftung betreibt ihre anerkannte "demokratische und staatsbürgerliche“ Bildungsarbeit von München aus über 60 Auslandsniederlassungen. Eine solche Organisation muss ihr Rechnungswesen auf dem Stand der Technik halten, weshalb die CSU-nahe Stiftung nun das Rechnungswesen des Ulmer ERP-Anbieters Wilken Software Group einführt. Dabei gab den Ausschlag, dass es von Wilken ein integriertes Finanz- und Projektmanagement gibt, mit dem sich die Auslandsbüros in aller Welt verwalten lassen. Mit dem Projekt verfolgt die Hanns-Seidel-Stiftung auch ein Konsolidierungskonzept auf Software-Ebene. [weiter]

 

 

 

Visualisierungssoftware von Data Components erfasst Besucherzahlen

 

[[24.04.17]] +++ Auf Messen, Veranstaltungen aller Art oder Bahnhöfen sind viele Menschen unterwegs – wie viele genau es sind, ist eine wertvolle Information für die Personalplanung des Veranstalters oder Hausherrn. Auch der Erfolg einer Veranstaltung lässt sich so belegen. Das Berliner Unternehmen Data Components hat die präzise Erfassung des Personenaufkommens in Räumen, Etagen oder im gesamten Gebäude automatisiert: Die Lösung Vicodis Occupancy ermittelt die gegenwärtige Besucheranzahl in einem Gebäude oder auf Veranstaltungen und zeigt sie auf einem Display, PC-Monitor, Tablet oder Smartphone in Echtzeit an. [weiter]

 

 

 

Fachanwender modellieren mit Spreadsheet-Technik codefrei IoT-Prozesse

 

[[24.04.17]] +++ Für die softwareseitige Vernetzung von Sensoren, Aktuatoren und Maschinen im Internet der Dinge (IoT) und in der digitalen Fabrik werden bisher klassische Software-Entwicklungsumgebungen für Java, JavaScript, C oder andere Programmiersprachen verwendet. Einen anderen Weg geht die Cedalo AG aus Kirchzarten, die Process-Sheets einsetzt, also Cloud-basierte Spreadsheets für eine codefreie Modellierung von digitalen Prozessen. Dabei kommunizieren Hard- und Software in Echtzeit über das im IoT-Bereich eingeführte Protokoll MQTT, das auf TCP/IP basiert. Auf der Hannover Messe hat Cedalo den Ansatz durch die Verbindung eines Webportals mit einem Logistikroboter und eines Smartphones mit einem Roboterarm demonstriert. [weiter]

 

 

 

SAP-Anwender Claas kalkuliert Entwicklungen mit Orbis-Add-on

 

[[24.04.17]] +++ Bis zu sechs Jahre kann beim Landmaschinenhersteller Claas eine Neuentwicklung dauern. Dabei muss der SAP-Anwender bei der Kalkulation je nach Produktgruppe und Modell oft mehrere Zehntausend Einzelpositionen berechnen. Mit dem Einsatz des Product Cost Calculator (PCC) von Orbis beschleunigt sich nun dieser Prozess: Das Add-On für die entwicklungsbegleitende Produktkostenkalkulation ist in das SAP-ERP-System integriert und holt sich Preise, Tarife, Gemeinkostensätze oder Wechselkurse aus der SAP-ERP-Lösung. Außerdem fließen eingegebene Daten über die SAP-Software weiter in Prozesse wie Einkauf oder Arbeitsvorbereitung. [weiter]

 

 

 

Fachbereiche erstellen mit Gapteq-Lösung ihre Formularanwendungen

 

[[24.04.17]] +++ In jedem Unternehmen gibt es Formulare – für Protokolle, Urlaubsanträge oder die Reisekostenabrechnung. Dazu haben oft die Fachbereiche noch ihre eigenen Wünsche. Gapteq mit Sitz in Neubeuern hat deshalb das Werkzeug Gapteq Forms entwickelt, mit denen sich Formularanwendungen und Tabellen über eine grafische Design-Umgebung erstellen lassen. Die Auslieferung der Seiten geschieht über einen eigenen Server. Die Anwendungen lassen sich gleich in vorhandene Datenbanken und in IT-Systeme integrieren. Durch die Verwendung von HTML5 nutzen die Gapteq-Forms-Formulare den Webbrowser und sind damit auch auf mobilen Geräten im Außendienst einsetzbar. [weiter]

 

 

Aktuelle Ausgabe

 

MIDRANGE MAGAZIN















 

 

Zum Seitenanfang

© 2015 | ITP VERLAG GmbH | Alle Rechte vorbehalten.

Home | Kontakt